Die große Jupiter Neptun Konjunktion in den Fischen und was das Jupiterjahr 2022 für uns bereit hält!

Nachdem das kalendarische Jahr nun ja schon eine Woche auf dem Buckel hat, ist es höchste Zeit für den ersten Artikel 2022! Ich denke, ich spreche nicht nur für mich alleine, wenn ich an dieser Stelle behaupte, dass 2022 genauso anstrengend begonnen hat, wie 2021 endete. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass die Lage heute noch katastrophaler ist als damals?

Aber bevor wir jetzt kollektiv in Selbstmitleid verfallen, würde ich mich gerne der großen Jupiter Neptun Konjunktion in den Fischen zuwenden, die sich am 12. April 2022 um 16:43 Uhr ereignen wird. 2021 war dominiert von drei Saturn Uranus Quadraten. Das dürften wir auch in den letzten Zügen des Jahres nochmal gemerkt haben, denn das dritte Quadrat wurde am 24. Dezember erst exakt. Und auch wenn dieser Saturn Uranus Struggle nun natürlich nicht wie auf Knopfdruck aufhört und als Hintergrundrauschen weiterhin spürbar sein dürfte, steht 2022 unter dem Aufeinandertreffen von Jupiter und Neptun.

Wenn zwei Planeten aufeinandertreffen, ist das nie per se “gut” oder “schlecht”. Je nachdem, um welche Planeten es sich bei der entsprechenden Konjunktion, also dem Zusammentreffen aber handelt, kann es sich unterm Strich eher ungemütlich oder erfreulich anfühlen. Ein Beispiel für eine unterm Strich eher ungemütliche Konjunktion wäre das Aufeinandertreffen von Saturn und Pluto im Januar 2020, das den ganzen Umbruch ja sozusagen erst eingeleitet hat. Aber ohne solche ungemütlichen Umbrüche bekommt die Menschheit ja ihren Arsch nicht hoch. Props gehen also raus an Saturn und Uranus!

Nun befinden wir uns also seit zwei Jahren in diesem Geburtskanal zwischen materialistischem Erdzeitalter und idealistischem Luftzeitalter und für meinen Geschmack geht das ja alles nicht schnell genug. Ich hab’ mir schon öfter als einmal eine Saugglocke oder irgendeinen Wehenbeschleuniger gewünscht, der diesen kollektiven Übergangsprozess weniger zäh und ausdauernd gestaltet. So richtig “ankommen” im Luftzeitalter werden wir wohl erst um das Jahr 2025 rum.

Aber es gibt dennoch gute Nachrichten, denn der allgemeine Tenor bezüglich der Jupiter Neptun Konjunktion am 12. April ist sehr positiv bis fast schon überschwänglich. Meiner Meinung nach birgt diese Konjunktion auch Gefahren, dazu aber später mehr. Bevor wir uns mit der Konjunktion beschäftigen, sollten wir uns erstmal anschauen, wofür Jupiter und Neptun überhaupt stehen.

Die Bedeutung von Jupiter

Jupiter wird auch als “Glücksplanet” bezeichnet und korrespondiert mit dem Tierkreiszeichen Schütze. Er steht für Optimismus und Zuversicht, für Wachstum und Erfolg. Wie der Schütze, so steht auch Jupiter für die Themen Religion, Spiritualität und Philosophie. Jupiter interessiert sich für den Sinn des Lebens. Und er wirkt wie ein Vergrößerungsglas. Das kann finanziell erfreulich sein, in Sachen Virusvarianten-Wachstum aber eher nicht. Unterm Strich gehört Jupiter aber zweifelsohne zu den beliebteren Planeten, weil seine Einflüsse uns eher unterstützen als herausfordern.

Die Bedeutung von Neptun

Neptun korrespondiert mit dem Tierkreiszeichen Fische, also mit dem Abschluss des Tierkreises. Hier löst sich alles auf. Dementsprechend ist Neptun nur schwer greifbar. Er steht für Grenzenlosigkeit, für Phantasie, Sensibilität und Mitgefühl sowie für Musik, Kunst, Magie und Spiritualität. Außerdem werden sämtliche bewusstseinsverändernden Substanzen und Süchte hier verortet. Neptun kann die Sehnsucht nach dem Ort, von dem wir kommen und an den wir zurückkehren, spürbar machen. Sowas kann sich dann zum Beispiel dadurch bemerkbar machen, dass wir uns innerlich weigern, uns so richtig in dieses Menschending hier einzugrooven.

Wenn Jupiter und Neptun sich treffen

Bei einer Konjunktion von Jupiter und Neptun steht die Suche nach dem Sinn des Lebens und der Wahrheit im Fokus. Es ist ein sehr spiritueller Aspekt, der kein sonderlich großes Interesse an der handfesten Materie hat, sondern sich viel lieber mit der Welt jenseits der Materie beschäftigt. Da ich selbst mit Neptun im 1. Haus ausgestattet wurde, möchte ich an dieser Stelle aber auch nicht unerwähnt lassen, dass Neptun sich bisweilen wie eine ungemütliche Nebelmaschine anfühlen kann, die einen daran hindert, klar zu sehen.

Das Jupiterjahr 2022/2023

Falls ihr keinen Unterschied fühlt zwischen dem beschissenen Dezember 2021 und dem mindestens genauso beschissenen Januar 2022, könnte das daran liegen, dass sich lediglich die Jahreszahl im Kalender geändert hat. Das astrologische Jahr endet erst mit dem letzten Tag der Sonne in den Fischen. Daher beginnt der Cosmic Vibes Mondkalender auch nicht am 1. Januar. Der neue Zyklus beginnt also erst mit dem Eintritt der Sonne in den Widder am 20. März 2022. Aktuell befinden wir uns aus astrologischer Sicht noch in einem Saturnjahr. Am 20. März 2022 startet ein Jupiterjahr. Ihr merkt schon, insgesamt eine ehr starke Jupiter Betonung. Und bereits am 12. April 2022 kommt es dann in den Fischen zur großen Jupiter Neptun Konjunktion.

Jupiter hat am 29. Dezember 2021 den Wassermann verlassen und ist weitergezogen in die Fische. Mit Jupiter in den Fischen kann es jetzt um besonders tiefe spirituelle Erfahrungen gehen. Wir können uns aber auch genauso gut in total unrealistischen Phantasiewelten verheddern oder mit diversen Substanzen über die Stränge schlagen. Neptun, der ja in den Fischen zuhause ist, befindet sich bereits seit 2011 im eigenen Zeichen. Er dürfte in den vergangenen 10 Jahren maßgeblich dazu beigetragen haben, dass Spiritualität salonfähig geworden ist.

Schauen wir uns im Folgenden einfach mal 5 Punkte an, die durch die Jupiter Neptun Konjunktion in den Fischen dieses Jahr in den Fokus rücken:

1. Sinnsuche fernab der materiellen Welt

Alle, die sich schon in der Vergangenheit für spirituelle Themen interessiert haben, dürften nun einen noch besseren Zugang zu allen Dingen fernab der materiellen Welt finden. Sei es durch Meditieren, Karten, Kristalle, Klang oder auch Substanzen. Der Zugang zu diesen Welten dürfte uns nun noch leichter fallen und wir können höchstwahrscheinlich noch tiefer eintauchen. Alle, die spirituelle Dienstleistungen anbieten oder an den Start bringen wollen, dürfen sich über den Push von Erfolgs- und Glücksplanet Jupiter freuen. Da das ganze Spiri-Thema pandemiebedingt aber gerade ein sehr sensibles ist, werde ich demnächst auch noch einen Artikel zum Thema “Spirituelle Dienstleistungen für solidarische Kund*innen fernab von brauner Esoterik” veröffentlichen.

2. Bewusstseinserweiternde Substanzen

Da ich ja bereits erwähnte, dass ich mit Neptun im 1. Haus unterwegs bin, gehören bewusstseinserweiternde Substanzen nicht zu meinem Fachgebiet. Als Mensch, der schon nach einem Glas Wein taumelig ist, kann ich mit keinerlei Expertise auf diesem Gebiet aufwarten. Aber falls ihr noch schnell ein “Ayahuasca Tours” Reisebüro an den Start bringen wollt, stehen die Sterne dieses Jahr günstig. Und auch die Cannabis Legalisierung scheint gesetzt. Aus astrologischer Perspektive wüsste ich zumindest nicht, woran dieses Unterfangen noch scheitern sollte. Viele Menschen werden euch erzählen oder vielleicht auch davon überzeugen wollen, dass ihr mit Pulver X oder Pilz Y die Erleuchtung findet. Mit Neptun sind Illusionen und Ent-Täuschungen aber ebenfalls bereits vorprogrammiert.

3. Wahrheitssuche & Wahrheitsanspruch

In den letzten zwei Jahren hat sich der Begriff “Wahrheit” als außerordentlich dehnbar erwiesen. Gab es in der Vergangenheit gesamtgesellschaftlich noch einen gewissen Konsens darüber, was man als Wahrheit bezeichnet, basiert die “Wahrheit” bei mittlerweile 20% der Menschen hierzulande auf den eigenen Gefühlen. Es ist immer wieder von Spaltung die Rede, dabei scheint es einfach keine klar definierten Grenzen mehr zu geben, was die “Wahrheit” angeht. Es scheint mittlerweile mindestens zwei Wahrheiten zu geben. Die eine stützt sich auf Fakten und die andere auf Gefühle. Wenn Größenwahn und Besserwisserei (Jupiter) auf schwammige Grenzenlosigkeit (Neptun) treffen, können einem schon mal die Worte fehlen, wenn man mit einer “alternativen” Wahrheit konfrontiert wird. Der Peak dieses Irrsinns steht uns also noch bevor. Spirituelle Atemtechniken können helfen. Spaß.

4. Fake News mit immens großer Reichweite

Aus der “gefühlten Wahrheit” und der Ideologie, die daran klebt, hat sich in den vergangenen beiden Jahren eine Strömung entwickelt, die anfangs kaum jemand ernst genommen hat. Einst als “bunte Mischung” oder “besorgte Bürger” gelabelt, wird das Ausmaß hinter dieser faschistischen Bewegung mit zunehmender Radikalisierung aber immer klarer. Erst mit Beginn der vierten Welle, die uns ja die viel zu große Impflücke eingebrockt hat, scheinen wir langsam zu begreifen, dass wir das nicht einfach so weiterlaufen lassen können. Vielleicht ist die “bunte Mischung” ja gar nicht so links wie sie tut und vielleicht sollte man anfangen, die Morddrohungen auf Telegram ernst zu nehmen? Mit dem Aufeinandertreffen von Jupiter und Neptun könnte uns nun auf jeden Fall das gesamte Ausmaß bewusst werden, das sich seit Beginn der Pandemie unter der Oberfläche zusammengebraut hat.

5. Undefiniertes Ausmaß an Radikalisierung innerhalb der spirituellen Szene

Ihr merkt schon, ich verbinde mit Jupiter Neptun keineswegs nur die ultimative spirituelle Glückseligkeit, so wie ich es bisher häufig gelesen habe. Denn diese Konjunktion steht auch für das Wachstum irrationaler Verschwörungsideologien. Und da Jupiter nach den Fischen im Mai 2022 in den Widder weiterzieht, werden wir spätestens dann feststellen, wie weit die Radikalisierung fortgeschritten ist, denn im Widder geht es nicht mehr um Nächstenliebe. Im Widder will der eigene Wille durchgesetzt werden, zur Not auch mit Gewalt. Die Radikalisierung der Eso Nazis wird sich also keineswegs in Luft auflösen. Es ist ein Problem, das wir anerkennen müssen. Und dem wir uns entschieden entgegenstellen sollten.

Da Neptun mit Viren zu tun hat und Jupiter mit Wachstum, wäre auch in dieser Richtung noch einiges denkbar. Aber mir fehlt aktuell die Kraft, um dieses Szenario an dieser Stelle verbal nochmal durchzuspielen. Auch Überschwemmungen werden häufig mit Jupiter und Neptun in Verbindung gebracht. Könnte man beides mal im Hinterkopf behalten.

Aber Astrologie ist nie einfach nur “gut” oder “schlecht”. Sie zeigt uns immer Potentiale und Herausforderungen auf. Wir (damit meine ich Menschen innerhalb der spirituellen Szene) sind in diesem Jahr also herausgefordert, uns mit dem Thema Faschismus intensiv auseinander zu setzen und unsere eigenen Dienstleistungen sauber von brauner Esoterik abzugrenzen. Aktuell lese ich zum Beispiel bei Twitter immer wieder “Scheisst ihnen in die Klangschalen”. Mein Job wird es also sein, dass unser Sound Bath so stabil und bodenständig aufgestellt ist, dass jeder Mensch, der mit der Dienstleistung in Berührung kommt, sofort checkt, dass nicht jede Klangschale von einem unsolidarischen Arschloch angeschlagen wird.

Und das ist gleichzeitig das Potential, das diese Konjunktion für uns bereit hält. Ich habe in dem Artikel “Über den Umgang mit spirituellen Dienstleistungen im Jahr 2021” von “Brückenmenschen” geschrieben. Ich sehe das Potential von Jupiter und Neptun im Weiten des Geistes. In der Verbindung von Wissenschaft und Spiritualität.

“Dive deep & grow beyond”

Im Titelbild seht ihr schon eines der Notizbücher zur Jupiter Neptun Konjunktion, das bald in den Shop einziehen wird. Es wird auch Teil eines Packages für das Jupiterjahr sein, das außerdem XL Fläschchen der beiden Räuchermischungen, eine exklusive Equinox Räuchermischung, ein Ritualkerzen Set, ein Email Guide durch das komplette astrologische Jahr sowie eine kleine Sound Bath Meditation zu jedem Neumond beinhalten wird.

Der Jupiter Neptun Zyklus, der am 12. April 2022 mit der Konjunktion in den Fischen beginnt, endet im Übrigen im März 2035 im Widder. Vor uns liegt also ein Zyklus voller Sehnsucht und Glück, voller Inspirationen und Illusionen.

Machen wir was draus!

Jenny


Wie bei all’ meinen astrologisch-politischen Texten, in denen ich Faschisten als solche benenne, gilt auch hier: Ich werde Beschimpfungen, die mich als Kommentare erreichen, nicht freischalten und Hass, der mich über die sozialen Medien erreicht, offiziell als Hatespeech melden.


Cosmic News abonnieren