Seed Bombs Anleitung zum Setzen der Intentionen für das neue astrologische Jahr

Seid ihr bereit für eine knackige DIY Seed Bombs Anleitung zur Widder Season?

Wir befinden uns aktuell ja noch in der Fische Zeit und liegen somit in den letzten Zügen des alten astrologischen Jahres. Der Eintritt der Sonne in den Widder läutet das neue astrologische Jahr ein, das in diesem Jahr am 20. März beginnen und ganz im Zeichen des Saturns stehen wird.

Nun hatten wir im vergangenen Jahr wohl alle schon mehr als genug mit Saturnthemen zu tun, weil sich unglaublich viel Planeten-Action im Steinbock (der dem Saturn zugeordnet wird) abgespielt hat, aber da wir uns ja nach wie vor im Übergang vom Erdzeitalter zum Luftzeitalter befinden, kann noch ein bisschen mehr Struktur, Stabilität und Fundament wohl nicht schaden.

Saturn ist jetzt nicht unbedingt für die besten Parties bekannt, aber seine Cosmic Vibes helfen uns dabei, ein stabiles Fundament zu gießen, auf dem wir dann zukünftig aufbauen können. Auch wenn wir dabei höchstwahrscheinlich immer mal wieder Grenzen aufgezeigt bekommen oder von stumpfen Regeln und Reglementierungen ausgebremst werden.

Während sich die Fische Season bisweilen noch ein bisschen trandösig, sehr emotional, aber auch schwer greifbar anfühlen kann, kommt mit dem Widder wieder Schwung in die Dinge. Der Widder steht für die Initiation, für den Aufbruch und den Neubeginn. Daher ist das der perfekte Zeitpunkt, um mit selbst gemachten Seed Bombs die eigenen Intentionen für das vor uns liegende Saturnjahr im wahrsten Sinne des Wortes in die Welt zu bringen.

Ich beobachte schon seit einer Weile mit schwerem Herzen, wie sehr die Berliner Stadtbäume unter den veränderten Klimabedingungen und unserem menschlichen Verhalten leiden. Ich hatte vergangene Woche ja schon einen Instagram Post dazu mit euch geteilt. Und weil die Lage in anderen Städten sich vermutlich ähnlich verhält, machen sich Seed Bombs auf Baumscheiben besonders gut. Stadtbäumen würde es mit begrünter Baumscheibe nämlich sehr viel besser gehen, weil der Boden dann nicht so stark austrocknet, was zur Folge hätte, dass sie mehr Wasser abbekommen.

Fühlt euch also frei, eure fertigen Seed Bombs nicht nur dort auszuwerfen, wo eh schon alles dicht bewachsen und sehr grün ist. Dann haben die schwächelnden Bäume auch noch was davon.

Aber kommen wir zur Anleitung! Alles, was ihr benötigt, sind Samen, Pflanzerde ohne Torf und Tonerde. Da die Baumärkte morgen ja wieder öffnen, werdet ihr es leichter haben als ich. Meine Samen kommen aus dem Biomarkt, meine Erde vom Späti und die Tonerde liess sich offline während des Lockdowns leider nicht auftreiben, daher habe ich am Ende diese hier* online bestellt.

Ich habe 10 Päckchen Samen, 500 Gramm Pflanzerde und 500 Gramm Tonerde genommen und am Ende genau 40 Seed Bombs rausbekommen.

Neben den Blumensamen solltet ihr außerdem ein bisschen Wasser bereit halten und dann kann es auch schon losgehen.

Vermischt im ersten Step die Pflanzerde, die Tonerde und die Blumensamen gründlich in einer großen Schüssel.

Dann gebt ihr eine kleine Menge Wasser dazu und mischt eure Zutaten weiter gründlich durch. Achtet an dieser Stelle darauf, dass die Masse nicht zu feucht wird. Das könnte nämlich zur Folge haben, dass eure Seed Bombs bereits beim Trocknen austreiben.

Seed Bombs Anleitung für Intentionen

Sobald die Masse halbwegs zusammen hält, formt ihr damit Kugeln.

Ich hab’ leere Eierkartons zum Trocknen benutzt, aber ihr könnt sie auch genauso gut auf Backpapier legen. Nach 1-2 Tagen auf der Heizung sind eure Seed Bombs einsatzbereit.

Ihr könnt bereits bei der Herstellung eure Intentionen in die kleinen Kugeln mit einfließen lassen. Ihr könnt sie aber auch nochmal rituell einbinden, bevor ihr sie am 20. März draußen verteilt!

In den kommenden Tagen stelle ich euch auch den Cosmic Vibes Mondkalender nochmal etwas genauer vor. Der beginnt nämlich nicht nur mit dem astrologischen Neujahr am 20. März, sondern begleitet euch auch durch jeden einzelnen Mondwechsel bis März 2022 und erklärt euch, welche Cosmic Vibes vom Mond in welchem Zeichen ausgehen.

Also, liebe Leute, die Zeichen stehen langsam, aber sicher auf Aufbruch.

Seid ihr bereit?

Jenny

P.S.: Weil einige fragen werden: Das T-Shirt im Titelbild kommt aus dem Online Shop der wunderbaren Sarah Rosa Helfen!

*Bei dem Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate Link. Falls ihr etwas über so einen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letzten Endes wieder dabei hilft, den Blog in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.