Lavendel Badebomben selber machen im fancy Waffel Look

Die Temperaturen purzeln, die Tage werden kürzer und wir sind mitten im Herbst angekommen. Das macht die Badewanne wieder zu einem sehr viel reizvolleren Ort als während der knackig heissen Sommermonate. Außerdem nähert sich Weihnachten in großen Schritten. Also zeige ich euch heute, wie ihr Lavendel Badebomben selber machen könnt, die nicht nur für Entspannung sorgen, sondern auch so gut aussehen, dass sie sich super als DIY Wellness Geschenk eignen!

Runde Badekugeln tun zwar, was sie sollen und ja, es kommt unterm Strich natürlich auf die inneren Werte an (auch bei Badebomben), aber wenn ihr ein selbst gemachtes Badeprodukt verschenken wollt, macht sowas wie Amethyst Bath Melts, Schleifchen Badebomben oder Badekonfetti deutlich mehr her als langweilige Kugeln.

Also habe ich heute mal wieder versucht, zwei Dinge miteinander zu verbinden, die ich liebe: Baden und Waffeln. Die Silikonform ist mir bei dm begegnet und ich hatte keine Ahnung, ob mein Plan aufgeht, weil sie ja doch eher wabbelig ist. Aber wie ihr auf den Bildern unschwer erkennen könnt, ist das Endergebnis sensationell! Falls ihr die Silikonform bei dm nicht findet oder Badebomben im Herzchenwaffel-Look herstellen wollt, könntet ihr alternativ auch diesen Silikonform Mix hier* verwenden.

Aber kommen wir zur Zutatenliste! Neben der Waffel Silikonform benötigt ihr für zwei “Badewaffeln” die folgenden Basis Zutaten:

  • 150g Natron
  • 75g Zitronensäure
  • 40g Maisstärke
  • 25 g Kokosöl

Hinzu kommt ein Aromaöl eurer Wahl (ich habe dieses Mal auf bulgarischen Lavendel von Neumond gesetzt), ein paar getrocknete Lavendelblüten als Topping (da könnt ihr den Sonnentor Lavendelblütentee nehmen, den es in jedem Biomarkt gibt) und last but not least noch ein wenig gelbe Lebensmittelfarbe.

Verflüssigt zuerst euer Kokosöl, indem ihr es erwärmt und vermischt dann alle Basiszutaten gründlich in einer Schüssel.

Die fertige Konsistenz dieser Badebomben Grundmischung sollte sich immer ein Stück weit wie nasser Sand anfühlen.

Dann gebt ihr Step by Step so viel gelbe Lebensmittelfarbe dazu, bis der “Teig” die in euren Augen perfekte Waffelfarbe hat.

Jetzt müsst ihr nur noch das Lavendelöl unterkneten. Dosiert Aromaöle immer so, dass es für euer Geruchsempfinden individuell stimmig ist. Hier macht es Sinn, genauso wie bei der Lebensmittelfarbe tropfenweise vorzugehen, bis ihr das für euch perfekte Resultat erreicht habt.

Nun befüllt ihr eure Waffelform mit dem fertigen Badebomben Mix. In meinem dm-Waffelpack waren zwei Formen enthalten. Entgegen des folgenden Fotos würde ich beim nächsten Mal allerdings jeweils die mittlere Waffel befüllen. Das verleiht eurer Badewaffel an den Rändern mehr Stabilität.

Nun gilt es, den “Waffelteig” so fest wie möglich in die Form zu pressen. Das gestaltet sich bei einer wabbeligen Silikonform zwar ein bisschen komplizierter als bei festen Badebomben Formen, aber es hat trotzdem super funktioniert. Achtet einfach darauf, dass ihr die Waffeln auch an den Rändern ordentlich komprimiert.

Um die Waffeln sauber aus der Form lösen zu können, würde ich sie nun für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen. Falls ihr Angst habt, dass euch beim Umstülpen alles entgegen bröselt, könnt ihr sie vor dem Lösen aus der Form auch nochmal kurz ins Gefrierfach packen.

Und so sollte das dann aussehen:

Wie bei allen selbst gemachten Badebomben gilt auch hier: Lasst die Waffeln unbedingt 2-3 Tage trocknen! Andernfalls bröseln sie euch zwischen den Fingern weg. (Badebomben brauchen immer 2-3 Tage Zeit zum Trocknen.)

Falls ihr sie verschenken wollt, könnt ihr sie noch mit Lavendelblüten bestreuen. Und tadaaa:

Ich bin ja eh’ ein Riesenfan von bulgarischem Lavendel. In Kombination mit heissem Badewasser und dieser fancy Waffeloptik gehören diese Badebomben ganz klar zu meinen bisherigen DIY Favoriten.

Macht das also gerne mal nach!

Jenny

Ich habe alle Zutaten selbst gekauft. *Bei dem Link zu Amazon handelt es sich um einen Affiliate Link. Falls ihr etwas über so einen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letzten Endes wieder dabei hilft, Age of Aquarius in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.