OUT NOW: Modern Witch Tarot Journal

Erinnert ihr euch an meinen Artikel über das Modern Witch Tarot? Ich wollte ihn eigentlich schon längst mal editiert haben, denn im Lauf des Jahres erreichten mich immer mal wieder Nachrichten, dass das Deck nun auch in deutscher Sprache* verfügbar ist. (Ich hatte euch damals die englische Originalversion* verlinkt.)

Da meine Liebeserklärung an dieses Deck bisher sehr oft gelesen wurde, gehe ich davon aus, dass das soeben frisch erschienene Modern Witch Tarot Journal euch genauso in Verzückung versetzen dürfte wie mich. Hierbei handelt es sich aber keineswegs um ein Buch, das euch erklärt, wie Tarot funktioniert oder was welche Karte bedeutet, sondern viel mehr um sowas wie euer ganz persönliches Nachschlagewerk in Sachen Deutung – vorausgesetzt natürlich, ihr füllt es auch ordentlich aus.

Das Modern Witch Tarot Journal hält nämlich zu jeder Karte der großen Arkana eine einzelne Seite für euch bereit. (Die Karten der kleinen Arkana teilen sich zu zweit eine Seite.) Hier seht ihr zum Beispiel die Seite zur Sonne:

Und so (oder so ähnlich) sieht das dann nach dem Ausfüllen aus:

Falls ihr euch von Tarot angesaugt fühlt, aber keine Ahnung habt, wie ihr in die Thematik einsteigen sollt, lest euch doch gerne auch nochmal meine Tarot Kurs Review von Claire durch!

Für meine ganz persönliche Situation ist dieses Journal perfekt geeignet, denn hier kann ich alles in meinen eigenen Worten zusammen fassen, was ich in dem Kurs gelernt habe und on top auch noch die astrologischen Zusammenhänge mit reinpacken.

Dieser von mir gerade beschriebene Teil erstreckt sich allerdings nur von Seite 16 bis 65 von insgesamt 255 Seiten.

Auf den restlichen Seiten könnt ihr Readings zusammenfassen, die ihr für andere macht. Das kommt für mich persönlich zwar nicht in Frage, aber ihr könnt diese Seiten ja auch genauso gut zur Dokumentation eurer eigenen Readings nutzen. (Bisher habe ich meine zum Beispiel immer abfotografiert.)

Ich habe das Gefühl, dass mein Wissen aus Claires Kurs sich durch das Eintragen und Zusammenfassen in diesem Journal erst so richtig “setzt”. Ich hatte die wichtigsten Key Words zu den Karten zwar in einer iPhone Notiz gespeichert, aber gerade merke ich nochmal sehr deutlich, dass das nicht das gleiche ist.

Das Design ist genauso zeitgemäß wie das Deck selbst und das knallige Türkis genau mein Ding. Aber ich denke, das muss ich an dieser Stelle gar nicht erst erwähnen. Schaut einfach selbst:

Für meinen persönlichen Gebrauch könnte das Modern Witch Tarot Journal* sich auch ausschliesslich auf die Seiten 16 bis 65 konzentrieren und jeder einzelnen Karte eine komplette Seite widmen, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Neben der Räucherlampe, die ich euch kürzlich vorgestellt habe, definitiv mein Best Buy 2020!

Daher: Herzensempfehlung von mir an euch!

Ihr interessiert euch zwar für Tarot, habt aber noch nicht das passende Deck gefunden? Hier erkläre ich euch, an welchen 5 Punkten ihr euch bei der Suche orientieren könnt.

Jenny

Ich habe das Journal selbst gekauft. *Bei den Links zu Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Falls ihr eines der Decks oder das Journal über so einen Link kauft, ist es für euch nicht teurer. Amazon beteiligt mich jedoch mit ein paar Cent am Gewinn, was mir letztenendes wieder dabei hilft, Age of Aquarius in diesem Umfang hauptberuflich zu bespielen.